veröffentlicht am 17. September 2016 in Ratgeber von

Wie binde ich eine Krawatte?fleck auf krawatte

Kennen Sie das Problem mit dem Krawatte binden? Gerade wenn man nicht allzu oft einen Anzug trägt steht man wieder da und kämpft mit der Krawatte. Dasselbe steht dann nochmal nach dem Event an. Mit aller Geschicklichkeit versucht man die Krawatte abzulegen, ohne dabei den Krawattenknoten zu öffnen, damit vor der nächsten Feier nicht wieder ein Kampf gegen Goliath entsteht. Dabei muss Schlips binden kein Hexenwerk sein.                                                                                                                                

           

                                                                                                    Der Four-in-hand oder einfache Krawattenknoten

 

krawattenknoten binden

  1. Schließen Sie falls Sie es nicht schon getan haben auch noch den obersten Hemdenknopf. Legen Sie sich die Krawatte um den Hals. Dabei sollte das linke Ende das breitere sein und länger herunterhängen als das dünnere rechte Ende.
  2. Nehmen Sie im nächsten Schritt das dicke Ende mit der rechten Hand und legen Sie es über die dünnere Seite, und erfassen Sie mit ihrer Linken den Punkt an dem sich die Enden kreuzen und fixieren diesen mit Daumen und Zeigefinger.
  3. Jetzt legen Sie das dickere Ende um das dünnere einmal herum, so dass diese Lage nun auf dem Zeige- und Mittelfinger liegt, und das breite Ende wieder auf der rechten Seite zum Liegen kommt. Nun kann man schon langsam einen Krawattenknoten erkennen.
  4. Führen Sie nun das breite Endstück von unten hinter den fast fertigen Knoten. Jetzt legen Sie das breitere Ende mit der rechten Hand von hinten über den fast fertigen Knoten und ziehen Sie das komplette Ende durch.
  5. Dadurch das Sie wie in Punkt drei beschrieben das breitere Ende über Zeige- und Mittelfinger gelegt haben, ist dort ein kleiner Zwischenraum entstanden. Ziehen Sie da nun den Rest des breiten Endes durch. Wenn Sie dies getan haben brauchen sie nur noch die dünnere Seite festhalten und die gerade durchgezogene dickere Seite noch behutsam ziehen. Dies machen Sie bis der Krawattenknoten fertig festgezogen ist. Jetzt nur noch am dünneren Ende ziehen um den Knoten an den Hals anzulegen.

Im Idealfall sind jetzt beide Enden auf einer Höhe und liegen an der Gürtelschnalle an. Meist wird das größeren Herren nicht gelingen. Wichtig ist daß das breitere Ende länger als das schmalere Ende ist. Sie haben es geschafft und gesehen das eine Krawatte binden gar nicht so schwer ist.

Quelle: Krawattenknoten.org

Krawatten fürs Fest


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare